redos startet Umbau: Brandenburger Einkaufszentrum Wust wird umfassend modernisiert

redos startet Umbau: Brandenburger Einkaufszentrum Wust wird umfassend modernisiert

PDF herunterladen

  • Vertrag mit Generalunternehmer UNDKRAUSS abgeschlossen
  • Neue Geschäfte, modernes Farbkonzept und höhere Aufenthaltsqualität
  • Eigentümer investieren zehn Millionen Euro in Umbaumaßnahmen

Hamburg, 12. November 2018 – Die Hamburger redos Gruppe startet mit der umfassenden Bestandsmodernisierung des Brandenburger Einkaufszentrums Wust. Durch die Revitalisierung wollen redos, einer der führenden, unabhängigen Handelsimmobilienspezialisten in Deutschland, und der Projektentwickler HLG aus Münster ein attraktives, vielseitiges und barrierefreies Center für alle Generationen schaffen. Das Einkaufs- und Gastronomieangebot soll abwechslungsreicher gestaltet, die Aufenthaltsqualität spürbar erhöht werden. Als Generalunternehmer hat redos UNDKRAUSS, Spezialist für Ausbau und Refurbishment von Gewerbeimmobilien aus Berlin, gewonnen. Für das Center Management ist Unibail-Rodamco-Westfield zuständig. Alle geplanten Umbauarbeiten finden wie schon die vorangegangenen Abbrucharbeiten während des laufenden Betriebes statt. Dabei haben redos und HLG den Anspruch, den Umbau so zügig und schonend wie möglich durchzuführen.

Das 1992 eröffnete Einkaufszentrum verfügt heute über eine Gesamtmietfläche von rund 38.000 m2. Vor dem Umbau umfasste es 76 Geschäfte und gastronomische Angebote. Zudem stehen den Besuchern 1.800 kostenfreie Stellplätze zur Verfügung. Auch wenn sich das etablierte, aber in die Jahre gekommene Center bereits durch einen zugkräftigen Mieterbesatz auszeichnet, will redos das bestehende Angebot weiter optimieren. So zieht etwa der Modepark Röther mit vielen neuen Marken auf rund 6.000 m2 in das Einkaufszentrum ein. Erweitert wird das Center dafür nicht – die Fläche wird durch die Zusammenlegung kleinteiliger und nicht mehr zeitgemäßer Mietflächen verfügbar.

Modepark Röther zieht neue Kundengruppen in das Center

„Wir haben für das gesamte Einkaufszentrum ein neues Flächenkonzept entwickelt und setzen bewusst auf eine Optimierung des Branchen- und Mietermixes. Durch den Einzug eines starken textilen Ankermieters wie Modepark Röther erschließen wir neue Kundengruppen für das Center“, erklärt Carola Obermöller, Managing Director bei redos. Als neue Mieter konnte das Vermietungsteam ergänzend zu den zugstarken Bestandsmietern wie Kaufland und Deichmann zudem Jeans Fritz und Camp Davis gewinnen. Beide Händler haben ihre neuen Flächen bereits in Betrieb genommen.

Andere ansässige Filialisten wie das Dänische Bettenlager oder Spielemax sind innerhalb des Einkaufszentrums umgezogen. Auf ihren neuen, bedarfsgerechten Flächen können sie nun zukunftsgerichtete Shop-Konzepte umsetzen. Auch INTERSPORT und KiK vergrößern an ihrer bisherigen Lage im Center ihre Verkaufsflächen und präsentieren sich künftig in einem aktuelleren Ladendesign.

Die Optimierung des Branchenbesatzes ist eine wichtige Maßnahme, um den Einzelhandelsstandort langfristig als attraktive, zeitgemäße Einkaufsdestination zu positionieren. Gemeinsam investieren die Eigentümer – neben redos auch Madison International Realty – zehn Millionen Euro in die Revitalisierung. In diesem Zuge wird sich auch das Erscheinungsbild des Centers verändern. So wird beispielsweise ein neues Farb- und Materialkonzept umgesetzt. Zudem werden die Laufwege optimiert, die Toilettenanlagen erneuert, die Decken neugestaltet und die Zahl der Eingänge durch Schließung von nicht mehr benötigten Mallflächen auf drei freundliche, offene Zugangsbereiche reduziert.

Der toom-Baumarkt auf dem gleichen Gelände hat sich den Standort bereits vor dem Umbau langfristig gesichert und die eigene Fläche umfassend modernisiert.

Die Neueröffnung des Einkaufszentrums Wust nach der Revitalisierung ist für das vierte Quartal 2019 geplant.

Über redos
Die redos Gruppe ist einer der führenden, unabhängigen Handelsimmobilienspezialisten mit Fokus auf den Bereichen Investment, Asset Management, Fund Management, Redevelopment und Advisory. Als Investor und aktiver Asset Manager deckt das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette großflächiger Einzelhandelsimmobilien ab – für hybride und klassische Shopping-Center, Fachmarktzentren und SB-Warenhäuser. Dabei bedient redos sämtliche Risikoklassen und bietet institutionellen Investoren alle Investmentvehikel an. Neben seiner Co-Investment-Fähigkeit verfügt das Unternehmen auch über einen sehr guten Mieterzugang und eine hohe Revitalisierungskompetenz. Im Bereich Restrukturierung und Wertoptimierung blickt redos auf einen langjährigen Track Record zurück. Aktuell betreut der Einzelhandelsimmobilienspezialist ein Portfolio von Einzelhandelsobjekten im Wert von rund 2,3 Milliarden Euro an 70 Standorten bundesweit. Dabei verwaltet redos insgesamt etwa 995.000 m2 Mietfläche. Über seine Objektdatenbank ROB hat das Unternehmen Zugriff auf detaillierte Informationen zu mehr als 17.500 Einzelhandelsstandorten in ganz Deutschland. An ihrem Hauptsitz in Hamburg und in Lohmar bei Köln beschäftigt redos 45 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.redos.de.

Über HLG
HLG Gesellschaft zur Entwicklung von Handelscentren entwickelt und errichtet seit mehr als 25 Jahren gewerbliche Immobilien mit dem Schwerpunkt Einzelhandel. Das Unternehmen ist im gesamten Bundesgebiet aktiv und hat allein in Berlin / Brandenburg mehr als 100.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche entwickelt und errichtet. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Münster. Das Unternehmen wird von Christian Diesen, Dirk Brockmann und Patricia Lohmann geführt. Weitere Informationen finden Sie unter www.hlg-muenster.de.

Über UNDKRAUSS
UNDKRAUSS ist ein Bauunternehmen mit Sitz in Berlin, das sich auf den Ausbau, Umbau und Refurbishment von Büro-, Gewerbe-, Handels-, Hotel- und Verwaltungsgebäuden spezialisiert hat. Bei sämtlichen Projekten agiert UNDKRAUSS als Partner des Auftraggebers und bringt von der Vision über die Planung bis zur Realisierung und dem Betrieb eines Projektes regelmäßig eigene Ingenieur- und Handwerksexpertise ein. Zur Optimierung von Baukosten und Bauzeiten bietet UNDKRAUSS darüber hinaus das schlüsselfertige Bauen im „Design & Build“ Modell an. In den vergangenen fünf Jahren hat UNDKRAUSS weit mehr als 500 Projekte für namhafte nationale und internationale Immobilieninvestoren, Projektentwickler, Versicherungen, Handelsunternehmen, Hotelketten, Family Offices, Verwaltungen und Museen realisiert. Beispiele sind unter anderem Aachener Grundvermögen, Freo, SEB Investment, MUJI, Starbucks, Adidas und Marquard & Bahls.