Hamburg/Bonn, 11. August 2022 – Das Bonner Nahversorgungszentrum (NVZ) „Alte Bushalle“ bekommt mit dem Outdoor-Ausrüster Globetrotter einen neuen namhaften Mieter. Zum 1. Dezember 2022 übernimmt das 1979 in Hamburg gegründete Unternehmen rund 2.600 m² Mietfläche im ersten und zweiten Obergeschoss der Handelsimmobilie in der Karlstraße 33. Der mit einem langfristigen Mietvertrag ausgestatte Globetrotter folgt als Mieter auf den Technikexperten Conrad Electronic, der die seit 2007 genutzten Flächen im November 2022 aufgeben wird.

„Die geringe Zeitspanne zwischen Standortübernahme und geplanter Eröffnung im Frühjahr 2023 ist das Resultat der innovativen Unternehmensstrategie von Globetrotter. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit übernimmt Globetrotter die Flächen von Conrad komplett im derzeitigen Zustand. Auch den Großteil des Inventars wird Globetrotter wiederverwenden. Ein integriertes, ressourcenschonendes Konzept, das bestehende Strukturen berücksichtigt, sehen wir als Vermieter selten“, sagt Lucas Wilbers, Associate Director Asset Management bei der auf großflächige Einzelhandelsimmobilien spezialisierten redos Gruppe.

Mit der geplanten Eröffnung des neuen Standorts im Frühjahr 2023 schließt Globetrotter seine bisherige Bonner Filiale in der Vorgebirgsstraße 86.

EDEKA Vogl verlängert Mietvertrag

Der Vollsortimenter EDEKA Vogl, der wie Conrad Electronic seit Errichtung der Immobilie im Jahr 2007 am Standort vertreten ist, hat seinen Mietvertrag mit der redos Gruppe langfristig verlängert. Weitere Mieter vor Ort sind u.a. die Drogerie dm und Donna’s Frauenfitness.

Die „Alte Bushalle“ befindet sich linksrheinisch in der Bonner Weststadt. Das Stadtzentrum ist von dem Einzelhandelsstandort fußläufig innerhalb von rund 20 Gehminuten zu erreichen. Der Hauptbahnhof liegt knapp zwei Kilometer entfernt.

PDF herunterladen >

Über redos

Die redos Gruppe mit Hauptsitz in Hamburg ist einer der führenden, unabhängigen Handels- immobilienspezialisten und fokussiert sich als Asset-, Fund- und Investment Manager deutschlandweit auf großflächige Einzelhandelsimmobilien sowie urban gelegene Gewerbe- und Logistikflächen. Als Investor und aktiver Asset Manager deckt das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette großflächiger Einzelhandelsimmobilien ab – für hybride und klassische Shopping-Center, Fachmarktzentren, Baumärkte und SB-Warenhäuser. Dabei bedient redos sämtliche Risikoklassen und bietet institutionellen Investoren alle Investmentvehikel an. Neben seiner Co-Investment-Fähigkeit verfügt das Unternehmen auch über einen exzellenten Mieterzugang und eine nachgewiesen hohe Revitalisierungskompetenz. Im Bereich Repositionierung und Wertoptimierung blickt redos auf einen langjährigen Track Record zurück. Aktuell betreut der Einzelhandelsimmobilienspezialist ein Portfolio von Einzelhandelsobjekten im Wert von rund 3,5 Milliarden Euro an 108 Standorten bundesweit. Dabei verwaltet redos insgesamt über 1,48 Millionen m2 Mietfläche. Über seine Objektdatenbank ROB hat das Unternehmen Zugriff auf detaillierte Informationen zu rund 18.000 Einzelhandelsstandorten in ganz Deutschland.